Jahresbericht Jugendriege Oeschgen 2016

Mit den Wettläufen zur Krönung des "schnällste Fricktaler" und der "schnällste Fricktalerin" in Münchwilen startete die Jugi Oeschgen am 30.April mit neun Kindern in die Leichtathletiksaison 2016. Bei ausnahmsweise trockenen Bedingungen konnten nicht weniger als drei Diplomplätze gefeiert werden. Zudem erspurtete sich Hohl Jonathan in seiner Kategorie den hervorragenden zweiten Platz und ergatterte damit einen der begehrten Podiumsplätze. Wie jedes Jahr war der von der Männerriege Münchwilen organisierte Anlass ein gelungener Saisonauftakt.

Ihr Können konnten die Jungen und Mädchen der Jugi Oeschgen erneut am 11.Juni während des 3-teiligen Vereinswettkampfs am Jugendturnfest in Villnachern zeigen. In den Disziplinen Weitsprung, Ballwurf, Hindernislauf, Pendelstafette, 800m-Lauf und Spielparcours Unihockey konnte jedes der Kinder seine Lieblingsdisziplinen auswählen. Nach mehreren Wochen Vorbereitung in der Turnhalle und auf den Aussenanlagen, war die Nervosität am Wettkampftag zu spüren. Mit viel Freude und Engagement gaben alle ihr Bestes und trotz teilweise widrigen Wetterbedingungen wurden super Leistungen gezeigt.

Mit dem Endturnen ging das Leichtathletikjahr 2016 am 10. September bereits wieder zu Ende. Nebst dem Wettkampf zum "schnällste Oeschger / schnällsti Oeschgerin" wurde gemeinsam mit dem Turnverein ein spielerischer Teamwettkampf durchgeführt. Beim Zielwerfen, Turbopuzzeln oder Apfelringessen wurde mit viel Spass aber nicht weniger Einsatz um jede Sekunde und jeden Treffer gekämpft. Zur Belohnung konnten sich alle Jugikinder einen Preis vom Gabentisch auswählen. Im Anschluss verpflegten sich Mitturner, Familien und Freunde mit Hot Dog, Kuchen und Getränken und liessen den Wettkampfsommer im gemütlichen Rahmen ausklingen.

Nur wenig später stand dann bereits die Turnershow vor der Tür. Während vieler Stunden bereiteten sämtliche Leiter und Jugikinder die Vorführungen in der Turnhalle vor. Tänze wurden einstudiert, der Spagat geübt und Purzelbäume perfektioniert. Ende November konnte die Jugisektion drei Nummern zur Turnershow 2016 mit dem Motto "Liebe Klassenkameraden" beisteuern. "Uf em Pauseplatz" zeigte die kleine Jugi ihr Können am Reck und auf dem Schwebebalken sowie beim mitreissenden Samba-Tanz. Einstudiert wurde die Nummer von den Jugileiterinnen Patricia Bur und Nadine Uebelmann. Mit den grossen Mädchen und dem Ticken der Uhr ging es dann in die Pause. Unter der Leitung von Daniela Heid und Nicole Hort wurde von der Mädchenriege ein HipHop-Tanz vorgeführt. Und mit ihrer Vorführung "Di flüügende Chällner" bewirteten die grossen Buben unter Koordination von David Döbeli die Besucher des Klassentreffens. Ob während den spektakulären Sprüngen und Purzelbäumen alle Gläser und Teller heil blieben, ist nicht bekannt. Viele der älteren Kinder arbeiteten zudem fleissig als Lösliverkäufer mit und trugen zum guten Gelingen der drei Turnershowabende bei.

Mit Nadine Uebelmann wird dieses Jahr eine langjährige Jugileiterin ihre Tätigkeit abgeben. Leider konnte bis anhin keine Nachfolgerin gefunden werden. Daher suchen wir weiter dringend für die Jugistunden der kleinen Jugi eine Verstärkung unseres Leiterteams, an jedem zweiten Freitagabend von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr.

Wir freuen uns auf ein ebenso erfolgreiches Jahr 2017 mit vielen tollen Jugistunden.